Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Vor kurzem ist die Rumänienhilfe Wegscheid wieder vor Ort unterwegs gewesen. Zielorte waren Medias Alba Iulia und Klausenburg. 20 Leute waren mit vier Kleinbussen auf Tour, dabei auch die Vorstandsmitglieder Herlinde Geißler und Eberhard Mackuth. Vier Frauen waren zum ersten Mal dabei.
Die Firma Bachl unterstützte den Hilfstransporte.
So lief die Hilfe ab: Die Grundnahrungsmittel wie Mehl, Reis, Nudeln, Zucker, Öl, Fisch- und Fleischkonserven sowie natürlich etwas Schokolade und Kekse wurden in Medias eingekauft.
Daraus packten die Kontaktfrau der Rumänienhilfe Sofi Thellmann und ihre Mitarbeiter 500
Lebensmittelsäcke im Wert von jeweils zirka 20 Euro. Die Ausgaben dafür zahlte die Rumänienhilfe.
Die Hälfte verteilte man heuer im Dorf Großprobstdorf an die Ärmsten. Die Verteilung lief in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forum und dem dortigen Bürgermeisteramt nach den Sozial-Listen der Gemeinde. (PNP)

Zurück zum Anfang