Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Moldau-Stausee Lipno

“Der Moldau-Stausee Lipno ist ein See im Südwesten der Tschechischen Republik. Er befindet sich an der Grenze zu Österreich im Nationalpark und Landschaftsschutzgebiet Böhmerwald im Bezirk Kru­mau, nur ein kleiner Ausläufer des Sees im Nordwesten liegt im Bezirk Prachatice, im Südwesten ein sehr kleiner Teil auf österreichischem Staatsgebiet.

Am linken Ufer befindet sich eine Viel­zahl von Erholungseinrichtungen und Stränden. In der Saison sorgt der Schiffs­ver­­kehr und die Fähre für Verbindung zwischen allen Punkten.

Die kaum berührte Natur ist sehr gut erhalten. Den See umgeben große Fichtenwälder, zahlreiche Sümpfe sowie größere landwirtschaftliche Nutzflächen. Diese Landschaften bieten zahlreichen Tieren ein Zuhause. Darunter sind zahlreiche vom Aussterben bedrohte Schmetterlingsarten, Käfer und viele seltene Vogelarten. Wild, u. a. auch Dachs, Luchs sowie seit einiger Zeit auch der europäische Elch ist in den Wäldern zu finden. Die Wälder bestehen zu einem großen Teil aus Fichten, aber auch Buchen, welche die ursprüng­liche Vegetation sind. Ebenso entdeckt man hier eine große Vielzahl an Heilkräutern und Wild­blumen.

Der See bietet zahlreiche touristische Angebote. Die Region ist touristisch sehr gut erschlossen. So lässt sich hier z. B. wandern, Rad fahren (es gibt einen Radweg rund um den See), campen, rudern, baden, schwimmen, segeln oder surfen. Aufgrund der guten Verhältnisse finden hier schon seit den 1960er-Jahren internationale Kajak- und Segelwettbewerbe statt.

Motorbootfahren ist auf dem See verboten, davon ausgenommen sind weniger als zehn Schiffe, unter anderem ein Polizeischiff, die zwei Rundfahrtschiffe und Motor­boote der Rosenberger Lipno-Line (Linienschifffahrt) sowie drei Fähren in Frymburk, Dolní Vltavice und Horní Planá.

Wichtig für den Tourismus ist auch der Fischreichtum im See, der zahlreiche Touristen anlockt, die häufig nur zum Angeln kommen. Weitere Attraktionen sind die historischen Ortskerne von Frymburk und Horní Planá (Adalbert-Stifter-Geburtshaus), der allsommerliche Jahrmarkt in Černá sowie die zahlreichen Marinas. Im Winter gibt es um den See zahlreiche Langlaufmöglichkeiten sowie Abfahrtspisten in Lipno und Frymburk, aber zum Beispiel auch einen jährlichen Eislaufmarathon oder Eissurfing.

Zu erreichen ist der See er von Deutschland aus per Auto, Grenzübergang Breitenberg – Richtung Aigen, weiter auf Böhmerwald Landesstraße. Der Weg führt bis an den See zur Fähre Dolní Vltavice-Kyselov oder von Haidmühle aus per Bahn.

Der Moldau-Stausee Lipno ist ganzjährig für Besucher zugänglich.

 

Adresse

Moldau-Stausee Lipno
CZ-38278 Lipno nad Vltavou

In Google Maps öffnen

Zurück zum Anfang